Ist ein Welpenfutter Test auch für einen ausgewachsenen Hund geeignet?

Aktualisiert: 30. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Welpenfutter: Unsere kleinen Hunde bedürfen ganz spezieller Ernährung. Der Fressnapf ist gekauft, die kleinen tapsen mittlerweile freudig umher und knabbern alles um sich herum an? Reicht es, im Supermarkt einen Sack voller Trockenfutter oder Welpennahrung aus der Dose zu kaufen?

  • Das genau abgestimmte Welpenfutter sollte reich an Eiweiß, Fett- und Fettsäuren, Kohlenhydrate sowie Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente sein. Unsere kleinen Hunde benötigen in ihrer Wachstumsphase unbedingt die beste Grundlage an Nahrung für die gesunde Entwicklung.

  • Bestes Futter für die Welpen kann für Hunde nicht schaden, oder? Können nicht erwachsene Menschen auch Babybrei genießen und sich dabei vollwertig ernährt fühlen? Anderes Alter, andere Ernährung: Geben Sie Ihr bestes für spezielles Hundefutter.

Ihr Hund erfreut Sie und die ganze Familie mit dem Welpen Glück? Herrliche Gefühle kommen auf, die Welpen erfreuen nicht nur Hundemama, sondern bringen frischen Wind in unseren Alltag. Umso wichtiger, dass Sie Verantwortung zeigen und das Leben der Welpen schützen. Nach der Muttermilch ist ein speziell dafür abgestimmtes Welpenfutter von enormer Bedeutung.

Huskywelpe vor Futternapf

Welpenfutter unterschiedlicher Qualität

Viele Welpenfutter Test Berichte beschäftigen sich mit der Frage: Benötigen Welpen wirklich speziell auf sie abgestimmtes Futter? Klare Antwort: Ja. Welpen wachsen, und das ziemlich schnell. Sie benötigen daher speziell abgestimmte Nahrung, die sie mit einem Maximum an Energie versorgt. Ein hoher Calciumgehalt für das Knochenwachstum und vitaminreiche Kost sind dabei von besonderer Bedeutung. Bei Welpenfutter ist es wie bei andere Nahrung für Tiere: Es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Letztendlich ist die Auswahl an bester Nährstoffe, die den Welpen schmecken und gut tun, von enormer Bedeutung. In einem speziellen Fachgeschäft finden Sie das richtige Futter, genau abgestimmt auf das Alter der Welpen. Vergleichen Sie es mit Babys und Kleinkindern: Auch Sie benötigen leicht verdauliche Kost, die sie mit ihren noch kleinen Zähnchen beißen können.

Das Futter für die Kleinen muss das Wachstum für ein gesundes Leben fördern.

Was den Welpen schmeckt, ist für Hunde auch gut, oder?

Natürlich: Auch Erwachsenen schmeckt ab und an ein Gläschen Babybrei. Welpenfutter schadet der Hundemutter sicher nicht. Doch: ist es auch gut für den erwachsenen Hund? Ein ausgewachsener Hund, wenn er nicht gerade als Jagdhund eingesetzt wird, fordert einen deutlich geringeren Bedarf an Proteinen und anderen Nährstoffen ein. Je nach Aktivität Ihres Hundes reicht ihm Kost mit viel geringerem Energiewert, als es das Welpenfutter aufweist. Dabei braucht der Senior-Hund insgesamt noch weniger Nahrung, die leicht verdaulich seil sollte. Es wurde ermittelt, dass während ein Welpe rund 200 kcal pro Kilogramm Gewicht täglich benötigt, dem erwachsenen Vierbeiner in Etwa 60-70 Prozent dieser Menge für den täglichen Energiebedarf ausreichen. Der Senior-Hund benötigt dagegen allenfalls ein Viertel des Nährwertes eines Welpen. Somit ist die Frage einfach zu beantworten: Spezielles Welpenfutter eignet sich idealerweise nur für Welpen. Hunde sollten allenfalls davon naschen.

Welches Welpenfutter für welchen Hund?

Nach der Muttermilch ist also das spezielle Welpenfutter wichtig. Während viele Hundebesitzer auf Nassfutter setzen, wo ausreichend Flüssigkeit integriert ist, rühren andere Getreideflocken mit lauwarmem Wasser an. Neben einem ausgewogenen Futter, das den kleinen Welpen schmecken und sie im Wachstum fördern soll, ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit lauwarmem Wasser sinnvoll. Der Hundemagen soll geschont werden. Wichtig ist für jeden Hundebesitzer: Beobachten Sie, ob die Welpen ihr Futter vertragen. Verdauungsbeschwerden, Durchfall oder Erbrechen erschweren den Alltag eines Welpen erheblich.

Testen Sie ausgewogenes Welpenfutter erst auf die Verträglichkeit, bevor Sie es den Kleinen in großen Mengen füttern.

Fazit

Wer Hunde liebt, sollte sich stets der Verantwortung bewusst sein, das Beste für den Vierbeiner zu geben. Bitte stimmen Sie das Hundefutter speziell auf Ihren kleinen Freund ab. Genau so ermöglichen Sie die beste Entwicklung für Welpen und auch den erwachsenen Hund.

Inhaltsverzeichnis
  1. Welpenfutter unterschiedlicher Qualität
  2. Was den Welpen schmeckt, ist für Hunde auch gut, oder?
  3. Welches Welpenfutter für welchen Hund?
  4. Fazit
Wie finden Sie diesen Beitrag?
296+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Hundefutter